Ein Plasma Fernseher für den perfekten TV-Genuss

Einen Fernseher zu kaufen ist keine leichte Aufgabe. In den meisten Fällen muss man sich zwischen LCD- oder Plasma-Bildschirm entscheiden. Dabei ist gerade der Plasma-Fernseher auf dem Vormarsch, was vor allem an seiner ausgereiften Technik und den kleinen Preis liegt.

Der Plasma Fernseher und seine Technik

Die Plasmatechnologie arbeitet mit elektromagnetische Feldern und aufgeladenen Ionen-Teilchen. Der gesamte Bildschirm besteht aus lauter kleinen Kammern, in denen Neon und Xenon enthalten sind. Damit ein Bild erzeugt werden kann, müssen diese Edelgase in der Kammer stimuliert werden. Dies ist durch einen altmodischen Transistor möglich, der ähnlich wie eine Zündkerze funktioniert. Jede Kammer hat ihren eigenen Transistor, der innerhalb der Kammer "zündet". Durch diesen Vorgang wird eine spontane Emission erreicht, die wiederum UV-Licht entstehen lässt. Trifft das Licht auf bestimmte Substanzen, färbt es sich ein. Insofern gibt der Bildschirm ein eingefärbtes UV-Licht wieder, welches für hochwertige Bilder sorgen kann.

Die Vorteile vom Plasma Fernseher

Die Bildschirmgröße ist ein entscheidender Vorteil vom Plasma Fernseher. Sie kann bis zu 65 Zoll ausfallen und ist somit weit über den handelsüblichen 42 bis 50 Zoll. In großen Räumen ist ein Plasma Fernseher deswegen ideal. Auch die kräftigen Farben sprechen für diese Technik. Aus jedem Blickwinkel werden die Farben brillant dargestellt, was gerade bei Hauttönen zu vernehmen ist. Die Bildschärfe ist auch nicht zu verachten. Die überdurchschnittliche Bildschärfe ist bis in die Ecken des Bildschirmes sichtbar. Ebenso wird eine hohe Helligkeit erreicht, welche sich auf den Verbrauch von Phosphor zurückführen lässt. Aktuelle Geräte haben einen Wert von 1000 cd pro Quadratmeter. Ansonsten gibt es einen großen Kontrastumfang, was gerade an den guten Schwarzwerten liegt. Weiterhin wird eine geringe Stellfläche benötigt, da die Technik des Fernsehers nicht viel Platz benötigt.

Plasma-TV: Die richtige Wahl?

Bei Sportübertragungen ist der Plasma-Bildschirm ungeschlagen. Er gibt ein hochwertiges und scharfes Bild wieder, ohne Schlieren oder ähnliche Probleme. Allerdings ist der Stromverbrauch höher, als beim LCD-TV, jedoch macht er dies durch seine anderen Vorteile wieder weg. Der geringe Preis beim Kauf ist ansprechend für Interessenten. Im Durchschnitt bezahlt man 20 Prozent weniger bei einem Plasma-Bildschirm. Der Wartungsaufwand fällt gering aus und selbst Reparaturen sind nur selten notwendig. Mit einem Bildschirm mit Plasmatechnologie wird man seinen Spaß haben und den vollen Fernsehegenuss erleben können.